TC Grün-Rot Kelheim
Aktualisiert am 20. Juli 2024

Sport-nach-1-Fest

Bericht

Sport-nach-1-Turnier 2024


Am Sonntag 07.07. fand bereits zum 21. Mal unser traditionelles Sport-nach-1-Turnier statt. Mit 48 Meldungen erreichten wir wieder eine sehr gute Beteiligung. Speziell im Kleinfeld war es ein Mammutprogramm, bis die Sieger ermittelt waren. Doch die vielen freiwilligen Helfer und die Disziplin der Kinder sorgten für einen reibungslosen und gelungenen Turnierablauf. Und auch der Petrus war uns sehr wohl gesinnt, denn trotz der schlechten Vorhersage ließ er es nicht regnen, und so konnten die mehr als 60 Matches  auf 6 Plätzen und 8 Kleinfeldnetzen ohne Unterbrechung ausgetragen werden, bis die jeweiligen Sieger ermittelt waren. 2. Vorsitzender Dr. Christian Heidemanns konnte wie vorgesehen pünktlich um 16.oo Uhr zusammen mit dem 1. Bürgermeister Christian Schweiger und mit dem Gebietsdirektor von der Kreissparkasse Kelheim Christian Prasch und der Turnierleiterin Rosi Rentz die glücklichen Sieger in 8 Disziplinen ehren.
Vorsitzender, Bürgermeister und Turnierleiterin waren voll des Lobes für die tolle Leistung der Tenniskids und dankten allen Helfern und Mitwirkenden für die gelungene Veranstaltung.
Ein besonderer Dank ging an den Hauptsponsor dieser Veranstaltung, an die Kreissparkasse Kelheim, vertreten durch Herrn Gebietsdirektor Christian Prasch. Nach den Grußworten übernahmen die “Drei Christian”  die ersehnte Siegerehrung vor.

U18

Im Finale bei der U18 standen sich Edi Weinberger und Lukas Hesse gegenüber. In einem  sehenswerten Match konnte sich schließlich Lukas Hesse 6:3/6:2 durchsetzen.

1. Sieger: Hesse Lukas
2. Sieger: Edi Weinberger

U15 männlich

Wohl am spannendesten war der Spielverlauf bei der U15 männlich. Hier waren am Ende 3 Spieler punktgleich mit jeweils 3 Siegen. So musste das Punkteverhältnis über die Platzierungen entscheiden.

4. Sieger: Laurenz Meier
                  Andreas Starkmann
3. Sieger: Hannes Wittmann
2. Sieger: Jonas Dietz
1. Sieger: Xaver Reichl

 

U15 weiblich

Bei den U15-Mädels kämpften zum Schluss Sarah Hammerl und Lilly Hesse um das höchste Siegertreppchen, dass schließlich Lilly Hesse erstieg. 

4. Siegerin: Anna Englbrecht
3. Siegerin: Emma Blank
2, Siegerin: Sarah Hammerl
1. Siegerin: Lilly Hesse

U12 weiblich

Die Mädchen 12, wo auch Jede gegen Jede antrat, machten es sich nicht leicht, um zu Lorbeeren zu kommen. Am Ende durfte Leni Reichl auf´s höchste Treppchen steigen. 

4. Siegerin: Erika Buchner
3. Siegerin: Magdalena Holm
2. Siegerin: Mila Obermeier
1. Siegerin: Leni Reichl

Kleinfeld Knaben

Das größte Teilnehmerfeld bildete die Disziplin Kleinfeld Knaben. 15 Jungs gingen hier an den Start und es mussten 31 Matches ausgetragen werden, bis der endgültige Sieger fest stand. Zunächst spielten sie in 4 Gruppen, wo innerhalb der Gruppe jeder gegen jeden antrat. Die Gruppenersten und -zweiten Sebastian Falk, Alex Rappl, Alex Stockbauer, Henry Stamm, Michl Kopp, Jonas Schlauderer, Johannes Hammerl und Ludwig Probst spielten dann im Viertelfinale im k.o.-System weiter, welches am Schluß folgendes Ergebnis lieferte:

4. Sieger: Michl Kopp
3. Sieger: Jonas Schlauderer
2. Sieger: Johannes Hammerl
1. Sieger: Ludwig Probst

Kleinfeld Mädchen

Bei  Kleinfeld-weiblich gingen 5 Mädchen an den Start, die in teils sehr spannenden Ballwechseln ihre Meisterin suchten. Am Ende konnte sich hier Milena Krebs durchsetzen.

4. Siegerin: Selma Doghmani
                      Lorena Sinco
3. Siegerin: Amelia Buczma
2. Siegerin: Sarah Kessner
1. Siegerin: Milena Krebs.

Spielformen

Unsere Jüngsten führten Spiel- und Übungsformen durch, wo sie hochmotiviert um Punkte kämpften. Jungen und Mädchen machten die gleichen Übungen, wurden aber getrennt bewertet. In dieser Disziplin gab es nur Sieger, wo jeder einen Pokal bekam.
3. Sieger bei den Buben waren Max Ziegler und Joshua Schmitz, den 2. Platz belegte Bastian Rappl und der 1. Sieger heißt Karl Wanitschke.
 

Bei den Mädchen waren die 3. Siegerinnen Luise Knoblauch und Milena Krepler, 2. Siegerin wurde Melissa Dieser und die 1. Siegerin heißt Marie Heldrich. 

Jonas Dietz

Jonas Dietz durfte am Ende des Tages 3 Pokale mit nach Hause nehmen. Zum einen bekam er den Tapferkeitspokal, weil er es wagte mit 10 Jahren bei der U15 zu starten. Dann gelang ihm das Meisterstück, dass er in dieser Disziplin 2. Sieger wurde. Und am Schluß, wo der schnellste Speedy von Sport-nach-1 gesucht wurde, lief er auch noch mit 4,60 sec. die Bestzeit.

Selma Doghmani ist das schnellste Mädchen von Sport-nach-1. Zunächst teilte sie sich die Bestzeit mit Milena Krebs. Dann mussten die beiden Mädels gemeinsam antreten, wobei Selma ein leichter Vorsprung gelang. 

Erfolgreiche Geschwister

Lukas und Lilly Hesse

Lukas gewann die Disziplin der U18, seine jüngere Schwester siegte bei den U15-Mädels.

Xaver und Leni Reichl

Während Xaver die äußerst spannende U15-Konkurrenz gewann, siegte Leni in der U12-Mädchendisziplin.

Sarah und Johannes Hammerl

Sarah Hammerl wurde 2. Siegerin in der U15-Mädchen. Ihr jüngerer Bruder Johannes wollte es ihr gleichtun und wurde ebenfalls 2. Sieger im Kleinfeld der Knaben. 

Bildergalerie

Zum Vergrößern auf´s Bild klicken

Kleinfeld und Ganzfeld

Die Jüngsten bei den Spielformen

Ausschreibung

Anmeldung
Aktuelles

Derzeit liegen keine aktuellen Meldungen vor.
Hier werden kurztfristig wichtige Informationen bekannt gegeben. 

Teilnehmer

Disziplinen
Spielformen

Kleinfeld Knaben

 

Kleinfeld Mädchen

U12 Mädchen

U15 weiblich

 

U15 männlich

 

U+Ü18

Gesamt-Zeitplan

Plätze und Zeiten